Die besten Brandschutz Feuermelder und Feuerlöscher

Der Brandschutz umfasst alle Maßnahmen, die eine Brandentstehung unterbinden und im Gefahrenfall die Rettung von Personen, Tieren und Material ermöglichen. Er dient damit der Verbeugung ebenso wie der Gefahrenabwehr, der Rettung und der Schadensminimierung. Aus diesem Grund ist das Thema vielschichtig. Brandschutz treffen wir in vielen Bereichen unseres täglichen Lebens an, oft ohne ihn zu bemerken. Er schlägt sich in baulichen Maßnahmen und Vorschriften nieder, aber auch in Rechtsvorschriften wie den Feuerwehrgesetzen und nicht zuletzt in der praktischen Umsetzung wie dem Aushängen von Feuerlöschern oder auch Rettungsplänen sowie der Installation von Brandschutztüren. Es gibt zum Brandschutz sehr viele Normen, die sich teilweise über viele Jahrzehnte und sogar Jahrhunderte entwickelt haben. Sie werden gelegentlich fortgeschrieben, um sie an neue Gegebenheiten anzupassen.

Unsere Rauchmelder Bestseller

AngebotBestseller Nr. 1
ABUS Rauchmelder RWM90 - mit austauschbarer 5-Jahres-Batterie - DIN EN14604 Zertifiziert - für Wohnräume geeignet - 85 dB...
  • LEBENSRETTER: Rauchwarnmelder warnt zuverlässig und rechtzeitg - lauter Alarm (85 dB) löst aus sobald die Messkammer Rauchpartikel aufnimmt
  • AUSTAUSCHBARE BATTERIE: 3V Lithium-Batterie CR123A mit bis zu 5 Jahren Batterielebensdauer | Piepton ertönt bei schwacher Batterie - danach ist sie austauschbar
  • ZERTIFIZIERT: Rauchmelder für mehr Sicherheit - geprüft und zertifiziert nach europäischer Produktnorm EN 14604
Bestseller Nr. 2
ELRO FS1805M FS1805 6-Pack Rauchmelder mit Magnetklebe Kit-5 Jahre Batterie und Garantie/DIN EN14604, 6 Stück
  • Inkl. 6 x 9V Block Alkaline Batterie mit 5 Jahren Batterielebensdauer
  • Optischer Rauchsensor für zuverlässigen Schutz ohne radioaktive Substanzen
  • Inklusive Magnetklebe-Kit zur Installation ohne Schrauben
Bestseller Nr. 3
UNITEC Rauchwarnmelder mit Magnethalterung, Montage ohne Werkzeug und Bohren, mit starken 3M Klebepads für sicheren Halt, mit...
  • PRAKTISCH: Im Lieferumfang befindet sich der Rauchwarnmelder sowie die stoßfeste UNITEC Magnethalterung, sodass kein weiteres Werkzeug zur Montage benötigt wird
  • EINFACH: Die simple Montage des Rauchwarnmelders erfolgt ohne Werkzeug sowie ohne Bohren und Schmutzbelastung
  • STARK: Zuverlässiger und dauerhafter Halt des KRIWAN Rauchwarnmelders durch einfache Anbringung von 3M Klebe-Pads
AngebotBestseller Nr. 4
Ei Electronics Ei650 Rauchwarnmelder, Rauchmelder, Stand-Alone-Gerät mit Batterie für 10 Jahre, Testsieger Stiftung Warentest,...
  • AUSGEZEICHNETER LEBENSRETTER: Der Rauchwarnmelder erkennt Brände frühzeitig und sorgt somit für mehr Sicherheit für Sie und Ihre Familie – kompromisslos in puncto Qualität und Zuverlässigkeit
  • KEIN LED-BLINKEN: Ohne störende akustische oder visuelle Anzeigen im normalen Betriebsmodus, ist der Melder besonders für den Einsatz in Schlaf- und Kinderzimmer geeignet
  • TESTSIEGER STIFTUNG WARENTEST: Als mehrfacher Testsieger mit Bestnote zeichnet sich der Ei650 dank Fehlalarmschutz und dem großen Test-/ Stummschaltknopf durch eine hohe Benutzerfreundlichkeit aus
AngebotBestseller Nr. 5
Brennenstuhl Rauchmelder RM C 9010 Mit Austauschbarer Batterie (geprüft Nach EN 14604, Durchdringendes Alarmsignal) Weiß
  • Rauchmelder mit austauschbarer 9V Block-Batterie - Batterielebensdauer mind. 1 Jahr
  • Im Alarmfall meldet der Brandmelder ein lautstarkes, durchdringendes Alarmsignal (85 Db) - Rauchwarnmelder retten Leben
  • Brandmelder geprüft und zertifziert nach EN 14604 - Mehr Sicherheit für Sie, Ihre Familie und Ihr Eigentum
AngebotBestseller Nr. 6
XINDUM Mini Rauchmelder 5er Set, Feuermelder 10 Jahre Batterie, TÜV-Zertifiziert Rauchmelder mit Magnethalterung,...
  • 【10 Jahre Feuermelder】: Ausgestattet mit 10 Jahren 1600mAh Lithium Batterie (Nicht austauschbar), mit dem Stahlzylinder-Behandlungsverfahren kann mehr Li-MnO2 positiven und negativen Elektrodenmaterialien gefüllt werden, mehr Energie, geringer Verbrauch und umweltfrundlich.
  • 【Rauchmelder ohne Fehlalarme】: Nach Zehntausenden von Tests ertönt der Alarm nur dann, wenn die EU-Mindestnorm für die Rauchkonzentration erreicht ist.
  • 【Ohne Blinkene Rauchwarnmelder】: Ohne störende LED Blinken im normalen Betriebsmodus, ist der Melder besonders für den Einsatz in Schlaf- und Kinderzimmer geeignet.
Bestseller Nr. 7
ELRO FS1801 Rauchmelder - Entspricht der Europäischen Norm EN14604 - 10 Stück
4.210 Bewertungen
ELRO FS1801 Rauchmelder - Entspricht der Europäischen Norm EN14604 - 10 Stück
  • 1 Jahr lang ohne Batteriewechsel geschützt sein
  • 10 Rauchmelders mit optischen Sensoren für schnelle Reaktion
  • Test-Taste zum Testen von Funktionen
Bestseller Nr. 8
Rauchmelder,Rauchmelder mit magnethalterung Feuermelder 10 Jahre Lebensdauer, Photoelektrischer Brandmelder mit austauschbarer...
  • Auswechselbare Batterie: Dieser Rauchmelder mit einer Lebensdauer von 10 Jahren enthält eine auswechselbare 9V-Batterie mit einer Lebensdauer von 1 Jahre. Wenn die Batterie leer ist, können Sie sie einfach austauschen, ohne das Gerät ersetzen zu müssen.
  • 10 Jahre Rauchsensor: Dieser Feuermelder verfügt über einen fortschrittlichen Sensor, der automatisch Rauch erkennt, mit einer Sensor- und Produktlebensdauer von bis zu 10 Jahren, was einen effektiven Langzeitschutz bietet.
  • Ästhetisch und praktisch: Der Brandmelder ist kompakt, für den Einbau in jede Decke geeignet, von der BSI-Agentur nach der Norm 14604 zertifiziert und äußerst praktisch
Bestseller Nr. 9
Alecto SA20 Rauchmelder Set - mit Time-Out Taste - Test und Reset Taste - Alarm >85-10 Jahre Sensor Laufzeit - entspricht...
  • VIELFÄLTIGE SET-OPTIONEN: Der SA20 Rauchmelder ist in verschiedenen Set-Größen erhältlich, darunter 1er Set, 2er Set, 3er Set, 4er Set und 5er Set. Diese Flexibilität ermöglicht es Ihnen, die optimale Anzahl an Rauchmeldern für Ihre Wohnräume auszuwählen und sorgt so für eine umfassende Sicherheitsabdeckung.
  • ZUVERLÄSSIGER BRANDSCHUTZ: Der SA20 Rauchmelder überzeugt durch seine zuverlässige Leistung. Er erkennt Rauch und Feuer äußerst schnell und gibt einen lautstarken Alarm mit einer Lautstärke von mehr als 85dB aus. Diese schnelle Warnung bietet Ihnen und Ihrer Familie wertvolle Zeit, um sich in Sicherheit zu bringen, im Falle eines Brandes.
  • LANGE BATTERIELAUFZEIT: Dieser Rauchmelder wird mit einer 9V-Blockbatterie geliefert, die im Lieferumfang enthalten ist. Dank seiner effizienten Energieverwaltung gewährleistet der SA20 eine lange Batterielaufzeit. So müssen Sie sich weniger Sorgen um den Batteriewechsel machen und können beruhigt schlafen.
Bestseller Nr. 10
Hekatron Rauchmelder Genius Plus Edition 2021 – 10 Jahre Batterie – Testsieger Stiftung Warentest – inkl. 1 x Klebepad –...
  • Der Rauchwarnmelder Genius Plus Edition 2021 erkennt Rauch und dient als Frühwarnung im Gefahrenfall, mit einem breiten Tonfrequenzbereich, der sowohl für Kinder als auch für ältere Menschen optimiert ist
  • Die eingebaute Lithium-Batterie bietet nicht nur zuverlässigen Schutz, sondern auch weniger Batteriewechsel und ist damit eine umweltfreundlichere Alternative zu anderen Rauchmeldern
  • Schlafen Sie ruhig dank der Echtzeituhr, die nachts zwischen 21 und 7 Uhr alle optischen und akustischen Störmeldungen unterdrückt und nur im Brandfall signalisiert

Unsere Feuerlöscher Bestseller

Bestseller Nr. 1
Brandengel® Feuerlöscher 6kg ABC Pulver mit Manometr EN 3, Wandhalter, Messingarmatur Sicherheitsventil, Kunststoffstandfuß,...
  • ✔️ IHRE PRIME-UND NORMALE BESTELLUNG VERLÄSST UNSER HAUS AM FOLGENDEN WERKTAG! LIEFERZEIT IN DER REGEL 1-3 TAGE!
  • ✔️ EN 3 , -20 bis + 60 °C , ca. H530 x B270 mm, ca. 10 kg
  • ✔️ NEU Orginalverpackt Feuerlöscher auch für Deutschland mit Kunststoffstandfuß, Wandhalterung , Messingarmatur, Sicherheitsventil, Manometer - Unser Qualitätsprodukt hat sich 1.000.000-fach auf den Markt bewährt
Bestseller Nr. 2
EXDINGER Doppelpack ABC-Pulverfeuerlöscher 1kg Halterung / Manometer (GP-1X Autofeuerlöscher fabrikfrisch)
492 Bewertungen
EXDINGER Doppelpack ABC-Pulverfeuerlöscher 1kg Halterung / Manometer (GP-1X Autofeuerlöscher fabrikfrisch)
  • Doppelpack (2 Stück): 1kg ABC Pulver-Feuerlöscher GP-1X mit Halterung und Manometer
  • Dauerdrucklöscher für den Gebrauch in Autos, Wohnmobilen und auf Motorbooten
  • leicht zu benutzen und schnell einsatzbereit, zugelassen nach DIN EN 3-7
Bestseller Nr. 3
2X Gloria PDE 6 Protex 6kg ABC Pulver Feuerlöscher inkl. Wandhalter Prüfnachweis
  • 9 Löschmitteleinheiten (LE)
  • Mit Manometer zur Überprüfung des Betriebsdrucks
  • Hochwertige Messingarmatur
Bestseller Nr. 4
Smartwares ABC Feuerlöscher 6 Kg/ Pulverlöscher mit Halterung, Manometer und Schlauch, BB6
  • Dieser Trockenpulverlöscher ist vielseitig einsetzbar: Er eignet sich nämlich für Brände der Klasse A (feste Materialien wie Holz, Papier), B (Flüssigkeiten & geschmolzene Metalle, Öle...) und C (Gasbrände wie Propan, Butan, Erdgas...).
  • Im Lieferumfang ist eine Wandhalterung enthalten, mit der Sie den Feuerlöscher an strategischen Stellen (z. B. in der Küche) positionieren und leicht an der Wand anbringen können. So können Sie im Brandfall so schnell wie möglich reagieren, da Sie den Feuerlöscher leicht zur Hand haben.
  • Dieser Trockenpulverlöscher hat ein Fassungsvermögen von 6 kg. Er ist ideal für die Verwendung in einem Fahrzeug wie einem Auto, einem Wohnwagen oder sogar einem Boot.Er eignet sich auch hervorragend zum Löschen von Bränden in Ihrem Zuhause.
Bestseller Nr. 5
2 kg Feuerlöscher-Pulver GP-2X ABC Manometer + Halterung (made in Europe auch Auto Boot)
  • Feuerlöscher GP-2X ABC Pulver-Feuerlöscher - Zulassung gemäß DIN EN3-7
  • Brandklasse A: Brände fester Stoffe, hauptsächlich organischer Natur sowie Brandklasse B und C
  • Ideal für die Mitnahme in Transportern oder LKWs 4 LE
Bestseller Nr. 6
XENOTEC Premium Feuerlöschspray – 2er Set - 750ml – Stopfire – Autofeuerlöscher – REINOLDMAX – wiederverwendbar –...
  • 🔥 PREMIUM QUALITÄT: Du brauchst einen Feuerlöschspray, das mobil und wiederverwendbar ist und zudem alle Brände der Brandklassen A, B, E und F löscht, dann ist das hochwertige und robuste XENOTEC Löschspray genau das Richtige.
  • 🔥 SCHNELL UND EFFEKTIV: Ein Brand kann sich durch einen Unfall in der Küche, durch Fehlverhalten oder sonstige Szenarien schnell und unkontrolliert ausbreiten. Damit Du für solch einen Fall vorbereitet bist, ist der Stopfire aufgrund seines minimalistischen Designs optimal geeignet.
  • 🔥 EIN ECHTER ALLROUNDER: Das wiederverwendbare XENOTEC Löschspray löscht problemlos Brände der Klassen A, B, E und F und ist dabei sogar noch umweltfreundlich, denn der Löschschaum ist biologisch abbaubar.
Bestseller Nr. 7
6 kg Pulver Feuerlöscher 12 LE mit Manometer (Dauerdrucklöscher GP-6X Instandhaltungsnachweis Feuerlöscher-Tauschsystem)
  • Feuerlöscher GP-6x ABC Pulver-Feuerlöscher Zulassung gemäß DIN EN 3-7
  • Brandklasse A: Brände fester Stoffe, hauptsächlich organischer Natur
  • Brandklasse B: Brände von flüssigen oder flüssig werdenden Stoffen
Bestseller Nr. 8
EXDINGER BC-Pulver-Autofeuerlöscher 1kg (Aufladelöscher GP-1Z BC Halterung Sicherungskeil Instandhaltungsnachweis)
  • kompakter und preiswerter 1 kg-Autofeuerlöscher GP1-Z BC gegen Brände der Brandklassen B und C (gegen Brände flüssiger und gasförmiger Stoffe)
  • der handliche, langlebige Pulver-Aufladefeuerlöscher ist für den Gebrauch in Autos, Booten und Wohnmobilen blitzschnell einsatzbereit
  • Feuerlöscher mit robustem Druckventil aus Kunststoff, Sicherungskeil gegen unbeabsichtigtes Auslösen und praktischer, leicht schließender Halterung
Bestseller Nr. 9
HausundWerkstatt24 6l Feuerlöscher Schaum blau 6L AB 6LE mit Halterung Dauerdrucklöscher (GPN-6X Instandhaltungsnachweis
  • Hochwertiger Schaumlöscher GPN-6X, ideal für Haushalt und Gewerbe
  • mit 6LE, Manometer und Halterung
  • Dauerdrucklöscher nach DIN EN 3-7 mit Instandhaltungsplakette
Bestseller Nr. 10
3 Pulver-Feuerlöscher – Protex Pulverfeuerlöscher – 6 kg - für die Brandklassen ABC – Zertifiziert nach DIN EN 3 und CE...
  • TRAGBAR EINZUSETZEN – Unser Premium Pulver-Feuerlöscher ist 9,5 kg leicht, mit einer praktischen Halterung ausgestattet und tragbar einsetzbar
  • VIELSEITIG EINSETZBAR – Ob Zuhause, in der Schule oder im Büro. Der Pulverfeuerlöscher eignet sich für vielfältige Einsatzorte
  • IN EUROPA HERGESTELLT – Hochwertige Herstellung in der Europäischen Union, wobei geltende EU-Verordnungen erfüllt werden

Vorbeugender Brandschutz

Alle Maßnahmen, die im Vorfeld gegen die Brandentstehung und -ausbreitung getroffen werden, gehören zum vorbeugenden Brandschutz. Sie sind baulicher, anlagentechnischer und organisatorischer Natur. Wir unterscheiden dementsprechend drei große Teilbereiche des vorbeugenden Brandschutzes:

  • organisatorischer Brandschutz
  • anlagentechnischer Brandschutz
  • baulicher Brandschutz

Der bauliche Brandschutz ist im Bauordnungsrecht geregelt. Er beugt der Brandentstehung vor und dient damit dem Schutz von Personen, Tieren, Gebäuden und Material, dem Umweltschutz und der Sicherheit im öffentlichen Raum. Ohne baulichen Brandschutz ist eine wirksame Brandbekämpfung nicht möglich. Die Landesbauordnungen stellen Mindestanforderungen an den baulichen Brandschutz auf und ergänzen das Bauordnungsrecht. Unter anderem liefern Sachversicherer die Expertise zum baulichen Brandschutz. Sie wissen, wie ein Gebäude und seine technischen Anlagen beschaffen sein müssen, damit Brände möglichst nicht entstehen bzw. sich ausbreiten können. Der vorbeugende Brandschutz ist in diversen rechtlichen Vorschriften geregelt. Sehr wichtig sind dabei die Bauordnungen der Länder und die Feuerwehrgesetze. Zu ihnen gehören Verordnungen, Erlasse, Richtlinien, Normen und technische Vorschriften. Da es sehr viele Regelungen gibt, ist das Thema komplex. Es behandelt vier maßgebliche Schutzziele:

  • #1 Brandverhütung
  • #2 Rettung
  • #3 Verhinderung der Brandausbreitung
  • #4 wirksame Brandbekämpfung

Um diese Ziele zu erreichen, gibt es unterschiedlichste Lösungen. Diese sind jeweils durch die Bauaufsicht zu genehmigen. Dazu gehören die Bauweise und -art, die Auswahl der Baustoffe, die Lage eines Gebäudes (seine Erreichbarkeit und Zugänglichkeit), die Zahl der nutzenden Personen, Größenverhältnisse und Unterteilungen im Gebäude, gelagerte Gefahrstoffe, Brandlasten, Zündquellen, die Nutzung des Gebäudes, die Brandentdeckung und -meldung sowie die Erleichterung von Rettungsmaßnahmen. Der organisatorische Brandschutz betrifft unter anderem die Leistungsfähigkeit der Feuerwehr und weiterer Gefahrenabwehrkräfte (Rettungsdienste), die Bereitstellung von Löschmitteln und den Umfang betrieblicher Gefahrenabwehrmaßnahmen. Dazu gehören die interne Brandschutzordnung, Gefahrenabwehrpläne, Unterweisungen und Schulungen, das Vorhandensein einer Werkfeuerwehr und vorhandene Löschhilfen. Zum anlagentechnischen Brandschutz gehören Lösch- und Brandmeldeanlagen sowie Rauch- und Wärmeabzugsanlagen.

Die Kombination dieser Maßnahmen bewirkt erst einen leistungsfähigen Brandschutz. Wie aber diese Maßnahmen im Detail ausgestaltet werden, hängt vom Gebäude und der Struktur der Einrichtung ab. So verfügt beispielsweise nicht jedes Unternehmen über eine Werkfeuerwehr. Vorbeugender Brandschutz hat darüber hinaus einen wirtschaftlichen Aspekt. Mehr Brandschutz ist quasi immer möglich, doch er kostet auch Geld. Aus diesem Grund gibt es Rechtsvorschriften zu den Mindestanforderungen wie beispielsweise das Anbringen von Rauchmeldern und das Bereitstellen von Feuerlöschern ab einer gewissen Gebäudegröße. Nicht zuletzt muss der vorbeugende Brandschutz die übliche Vorgehensweise der Feuerwehr berücksichtigen. Sie muss a) Zugang zum Gebäude haben und b) den Brand gefahrenarm bekämpfen können.

Ein nicht zu unterschätzender Aspekt des vorbeugenden Brandschutzes ist die Minimierung der Gefahr von massenhaft anfallenden Verletzten. Dies ist ein Problem in Gebäuden oder Einrichtungen (Stadien etc.), in denen sich sehr viele Menschen aufhalten. Dort müssen die Fluchtwege so ausgewiesen werden, dass nicht alle Personen gleichzeitig über einen oder wenige Wege fliehen.

Brandschutz im Spannungsfeld mehrerer Interessen

Vor allem der vorbeugende Brandschutz kann mit anderen Interessen kollidieren. Zunächst einmal sind dies wirtschaftliche Interessen, weil Brandschutz immer Geld kostet. Doch auch der Bestands- und der Denkmalschutz, das Städtebaurecht, das Straßenverkehrs-, Gewerbe- und Arbeitsrecht, die Energieeinsparverordnung und spezielle Wünsche und Vorgaben von Bauherren und Architekten können den Brandschutz komplizierter machen. In solchen Fällen ist der Gesetzgeber mit klaren Verordnungen gefragt. Natürlich wünschen sich Bauherren und Betreiber von Gebäuden sehr klare Regelungen für die brandschutztechnischen Maßnahmen und Anforderungen. Doch sie müssen vielfach für den Einzelfall festgelegt werden. Ein rechtliches und technisches Regelwerk, das jeden erdenklichen Einzelfall abdeckt, kann es nicht geben.

Dennoch existiert kein rechtlicher Freiraum, sondern ein Rahmen für juristische Vorgaben, der mindestens die Erfüllung der genannten Schutzziele gewährleistet. In einigen Fällen lassen Behörden und private Sachverständige die berechtigten Interessen von Betroffenen außer Acht, um sicherheitstechnische Anforderungen allein regelkonform durchzusetzen. Das schafft Konflikte, die dadurch aufzulösen sind, dass das konkret zu sichernde Gebäude mit einem Gefüge von Regeln brandschutztechnisch gesichert wird, das die unterschiedlichen Aspekte richtig würdigt. Dies hebt die Bedeutung von speziellen Brandschutzkonzepten hervor. Sie müssen von qualifizierten Fachkräften erstellt und anschließend umfassend kommuniziert werden.

Brandschutz

Baulicher Brandschutz

Es gibt vielfältige bauliche Maßnahmen für den Brandschutz, die sich neben dem Einsatz von Brandschutztüren vor allem auf die verwendeten Baustoffe beziehen. Normen für Deutschland und viele weitere europäische Länder sind:

  • Stahlbetonbau: DIN EN 13501 und DIN EN 1992-1-2
  • Stahlbau: DIN EN 1993-1-2
  • Holzbau: DIN EN 1995-1-2
  • bautechnischer Brandschutz in Industriebauten: DIN 18230

Österreich regelt vergleichbare Anforderungen innerhalb der TRVB-B, die Schweiz in den SN EN 13501-1 (Baustoffe, Bodenbeläge, Rohrisolierungen), SN EN 13501-5 (Bedachungen) und SN EN 13501-6 (Rohrisolierungen). Das deutsche Recht schreibt bisweilen vor, ein Brandschutzgutachten zu erstellen. Diese Notwendigkeit kann sich aus bauordnungsrechtlichen Anforderungen, Interessen von Bauherren und Forderungen von Versicherern ergeben. Aus dem Brandschutzgutachten erstellen der Bauherr und/oder Betreiber ein Brandschutzkonzept, das bei der Bauaufsichtsbehörde einzureichen ist. In Deutschland gehört das Bauordnungsrecht zum Landesrecht. Auch in Österreich ist der Brandschutz Ländersache, wobei die dortigen Brandverhütungsstellen in der Hoheit der einzelnen Bundesländer eine feuerpolizeiliche Abnahme vornehmen. Die Schweiz regelt den Brandschutz kantonal. Bauliche Brandschutzmaßnahmen berücksichtigen folgende Aspekte:

  • Feuerwiderstand von Bauteilen
  • Brandverhalten von Baustoffen
  • Einsatz von Brandschutztüren und Brandwänden
  • Aufteilung des Gebäudes in Brandabschnitte
  • Fluchtwegplanung
  • Sauerstoffreduktion für die aktive Brandvermeidung
  • Sprinkleranlagen oder Gaslöschanlagen

Die deutsche Bauregelliste A regelt in ihrem Absatz 2 die Anforderungen an den Brandschutz von Bauteilen und -stoffen. Wenn ein Bauprodukt davon abweicht, benötigt es eine AbZ (Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung), ein AbP (Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis) oder die Zustimmung der Bauaufsichtsbehörde für den betreffenden Einzelfall. In modernen Gebäuden erhalten viele Leitungen für die Wasser-, Gas- und Heizungsinstallation Isolierungen aus brennbarem Kunststoff. Hinzu kommen Datenleitungen, die ebenfalls meistens in Kunststoffkanälen geführt werden. Die Verlegung von mit Kunststoff isolierten Leitungen und Kunststoffkanälen widerspricht der Abschnittstrennung von einzelnen Gebäudebestandteilen mit feuerbeständigen Geschossdecken und Brandwänden, wie sie die Bauaufsicht fordert. Andererseits sind die genannten Leitungen unverzichtbar und die moderne Isolierung mit Kunststoff die mit Abstand preiswerteste Lösung. Im Brandfall aber kann dies zu einer sehr hohen Brandlast führen. Daher benötigen vor allem Gebäude, in denen sich viele Menschen gleichzeitig aufhalten können, spezielle Feuerschutzeinrichtungen wie eine Notbeleuchtung, vernetzte Brandmeldeanlagen sowie größere Brandschutztore. Brandschutztüren sind ohnehin obligatorisch. Betroffen sind unter anderem diese Gebäude:

  • Wohnhäuser und Bürogebäude mit vielen Parteien
  • Bahnhöfe
  • Museen
  • Flughäfen
  • Kongress- und Messehallen

Für die Sicherung von Leitungen gibt es allerdings auch andere Lösungen wie halogenfreie Leitungen und die Sicherung mit einem Brandschott, die Standard bei Stromleitungen ist, die durch mehrere Brandabschnitte geführt werden. Elektrische Leitungen für Brandmeldeanlagen und die maschinelle Entrauchung müssen eine Feuerwiderstandsdauer für ihren Funktionserhalt von E30 oder E90 aufweisen. Die Beschaffenheit hängt von ihrem Einsatz ab. Besondere Vorschriften für den baulichen Brandschutz gibt es für Gebäude, die Menschen mit Bewegungseinschränkungen nutzen. Dazu gehören Kliniken, Altenwohnheime und Seniorenwohnanlagen.

Brandschutz in privaten Räumen

Seit August 2014 gilt in privaten Wohnräumen in bestimmten deutschen Bundesländern eine Rauchwarnmelderpflicht. Es sind diese Bundesländer:

  • Bayern
  • Rheinland-Pfalz
  • Hamburg
  • Bremen
  • Sachsen-Anhalt
  • Thüringen
  • Hessen
  • Baden-Württemberg
  • Schleswig-Holstein
  • Niedersachsen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Saarland
  • Mecklenburg-Vorpommern

Die Keller und Dachböden von Mehrfamilienhäusern sind grundsätzlich mit Brandschutztüren zu sichern. Diese Türen dürfen nicht abgeschlossen werden, müssen aber geschlossen bleiben.

Feuerlöscher und Brandmeldeanlagen

Feuerlöscher sind in der Industrie, im Gewerbe und in öffentlichen Gebäuden Pflicht, in Privathaushalten hingegen nicht. Hier werden sie empfohlen. Wie viele Feuerlöscher vorhanden sein müssen, hängt vom Gebäude, seiner Nutzung und den möglichen Brandgefährdungen ab. Löschsysteme können selbsttätig funktionieren (Sprinkler- und Gaslöschanlagen), wobei örtlich die zugehörigen Löschmittel vorzuhalten sind. Darüber hinaus gibt es Wandhydranten als nicht selbsttätige Feuerlöschanlagen. Brandmeldeanlagen können unterschiedlich beschaffen sein. Es gibt Rauchansaugsysteme, akustische und optische Alarmierungsanlagen sowie Rauch- und Wärmeabzugsanlagen.

Organisatorischer Brandschutz

Brandschutz ist auch zu organisieren. Dies geschieht über gesetzliche und betriebs- bzw. gebäudeinterne Reglements, die Bestellung eines Brandschutzbeauftragten, den Ausweis von Fluchtwegen sowie die Erstellung von Brandschutz- und Alarmplänen sowie einer Brandschutzordnung. Hinzu kommen Schulungen etwa für den Umgang mit brennbaren Substanzen und Probealarme, wie sie beispielsweise in Schulen und öffentlichen Betrieben üblich sind.

Fazit

Brandschutz ist sehr vielschichtig. Er muss für den Einzelfall speziell konzipiert werden.

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Bewertungen: 336

Letzte Aktualisierung am 18.02.2024

➠ zum TOP Bestseller Nr. 1 ☆